Allgemein:

Startseite

Klimawandel - Klimaerwärmung

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Lügenverbreiter barrikade.info

Bundesratsfoto 2018

Bundesratsfoto 2017

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Impressum und Kontakt

Die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung - National Sozialdemokratische Partei NSP-PNS

Bitte beachten: Leser-Kommentare und Leserbriefe sind immer persönliche Meinungen, ausgenommen dort, wo objektive Wahrheiten geschrieben werden.

neue zürischnuri zeitung - unendlich pol. korrekt!

Wir garantieren Bildungs-Abstinenz und Zensur!

Deine tägliche Dosis Impfstoff gegen das Denken, die Vernunft und die Schweiz. (Frei nach Christoph Mörgeli)


Meine in der NZZ zensurierten Leser-Kommentare.

Nicht veröffentlichte Antworten von mir auf andere Leser-Kommentare kann ich nicht auflisten, weil der Link der NZZ auf Leser-Kommentare nicht funktioniert. Es werden also nur Leser-Kommentare aufgelistet, welche sich direkt auf den Artikel und nicht auf einen anderen Leser-Kommentar beziehen.
Dann kommt es auch vor, dass Leser-Kommentare veröffentlicht werden, und nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Diese sind dann selbst im Disqus-Konto nicht mehr vorhanden. Der Moderator manipuliert also mein Disqus-Konto.
Man muss davon ausgehen, dass Leser-Kommentare von anderen auch zensuriert werden, sobald sie nicht links sind.
Der neuste Kommentar ist immer zuoberst, der älteste zuunterst.
Mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Leser-Kommentaren und mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Artikeln wird die öffentliche Meinung seit mindestens den 90ern schön nach Links gezogen. Dazu kommen Mobbing- und Hass-Kampagnen gegen solche (Personen oder Gemeinschaften), welche es wagen, eine nicht-linke Meinung zu haben, z.B. gegen die SVP.

Am 29.6.2016 habe ich folgendes E-Mail von der NZZ-Community erhalten:
"Guten Tag,
Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist es Ihnen seit Dienstagabend nicht mehr möglich, auf nzz.ch zu kommentieren. Wir haben Ihre Kommentare des vergangenen Monats analysiert. Da Sie unsere Netiquette (http://www.nzz.ch/willkommen-in-der-kommentarspalte-von-nzzch-1.18307909) mehrmals und massiv verletzt haben, sind wir zum Schluss gekommen, dass Ihre Kommentare einem sachlichen Diskussionsklima auf nzz.ch nicht zuträglich sind.
Wir haben uns deshalb entschieden, Sie zu sperren.
Freundliche Grüsse,
Das NZZ-Community-Team
Neue Zürcher Zeitung AG
Postfach . 8021 Zürich
Tel. +41 (44) 258 10 00 Fax +41 (44) 258 18 39
leserservice@nzz.ch - www.nzz.ch/leserservice"
Ich bin bei der NZZ wieder zu 100 % gesperrt. Meine Meinung: Als Vorwand wird die Verletzung der Netiquette vorgeschoben. Tatsächlich hat man mich aber gesperrt, weil meine Meinungen massiv mehrheitsfähig und politisch nicht korrekt sind.

Neue und massivere Zensur bei der NZZ ab 8.2.2017
Die NZZ verschärft die Zensur ab 8.2.2017 massiv, wie hier https://www.nzz.ch/feuilleton/in-eigener-sache-warum-wir-unsere-kommentarspalte-umbauen-ld.143568 in der NZZ selbst nachzulesen ist.
Dem verdrehten Lügen-Geschwurbel-Artikel entnehme ich, dass die Kommentar-Funktion ausgeschaltet wird, weil sich immer mehr Leser-Kommentatoren beschwert haben, weil ihre Kommentare nicht freigeschaltet wurden, obwohl die Kommentare der Netiquette der NZZ entsprochen haben. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Kommentare zensuriert wurden. Zensuriert wurden die Kommentare, weil die Kommentare nicht politisch korrekt, also nicht-links, waren.
Damit diese für die NZZ, und auch die Schweiz, sehr nachteilige Situation von zunehmender Zensur bei der NZZ nicht bekannt wird, hat man kurzerhand das System so geändert, dass sich Zensur von alleine ergibt und die NZZ immer behaupten kann, sie würde nicht zensurieren. Natürlich kann sie nicht mehr derart zensurieren wie vorher, was sie auch nicht muss, denn das neue System macht es.
Die Meinung der Stimmbürger geht also immer weiter weg von der Meinung der von den Linken kontrollierten Medien. Das schliesse ich aus diesem Vorgehen.

Meine Meinung: Bitte kündigen Sie ihr NZZ-Abo per sofort und verlangen das Geld zurück. Danke im Namen der Aufklärung und der Meinungsäusserungs-Freiheit. Alternativ lassen Sie das Abo einfach auslaufen. Dann fällt nicht so auf, dass Sie evt. ein Freigeist sind.

Kommentare ab 29.6.2017

In der NZZ habe ich selbverständlich darauf geachtet, wie ich alles schreibe. Hier muss ich es nicht. Ich wurde wegen des Inhalts und nicht wegen des Tons gesperrt.

Ab 23.2.2018 liste ich hier auch die nicht veröffentlichten Kommentare im Blick auf.


Nachtrag am 1.2.2020
Irgendwann im Januar 2020 habe ich festgestellt, dass es in der NZZ gar keine Leser-Kommentare mehr gibt. Der Grund dafür ist einfach: Die Leser-Kommentare wurden immer regime-kritischer, weswegen sich die regime-treue NZZ dazu entschlossen hat, keine Leser-Kommentare mehr zu veröffentlichen. Die richtige NZZ ist tot. Jetzt ist die NZZ ein propagandistisches Hetzblatt gegen Freiheit und gegen Demokratie, um dem Bundes-Irrenhaus zu gefallen. Möglicherweise fliessen deswegen im Hintergrund gar Steuergelder zur "NZZ", weil den Ramsch niemand lesen will.
1.2.2020

Kommentare sind immer Meinungs-Äusserungen.


Mai 2021




https://www.blick.ch/politik/billiger-und-klimafreundlicher-jetzt-will-die-sp-einen-bio-bomber-id16506317.html
Der Gripen ist nicht geeignet. Dass der Vorschlag von den Roten kommt, hat damit zu tun, dass die Roten Schweden terrorsieren und dazu mehr Geld brauchen.

https://www.watson.ch/international/afghanistan/923352244-weiterer-bezirk-in-afghanistan-faellt-an-die-taliban
Gemäss Cedric Wermuth und seinen roten Freunden ist der Islam die Religion des Friedens und der Liebe, und der Islam die Zukunft Europas.

https://www.blick.ch/politik/im-kampf-gegen-co2-gesetz-coop-und-migros-finanzieren-fake-news-id16505354.html
Der Klimawandel ist natürlichen Ursprungs. Alles andere sind Fake News zwecks Manipulation der öffentlichen Meinung.

https://www.watson.ch/schweiz/polizeirapport/245583775-mann-greift-in-bremgarten-be-mehrere-personen-an
Ich tippe auf kulturelle Bereicherung durch einen Fetisch der Rot-Grünen.

https://www.blick.ch/ausland/horror-tat-in-frankreich-dreifache-mutter-bei-lebendigem-leib-verbrannt-id16504637.html
Ich tippe auf kulturelle Bereicherung durch einen Fetisch der Rot-Grünen.

https://www.watson.ch/schweiz/aargau/454259647-iv-stelle-um-eine-million-betrogen-sozialdetektive-ueberfuehren-vater
Ich möchte wissen, woher er das Geld für vier Anwälte hat.

https://www.watson.ch/schweiz/gesellschaft%20&%20politik/290601344-duerfen-fahnder-kuenftig-augen-und-haarfarbe-aus-dna-profilen-ablesen
Gut wäre es. Nur werden sich die Rot-Grünen dagegen stemmen, damit die kulturelle Bereicherung durch ihre Sex- und Haustiere und Fetische nicht behindert wird.

https://www.watson.ch/schweiz/polizeirapport/335904708-mann-in-zuerich-altstetten-erstochen-verdaechtiger-verhaftet
Oh wie schöne kulturelle Bereicherung.
Wann beginnt das Bundes-Irrenhaus die von ihm angerichteten Sauereien Übervölkerung und Überfremdung aufzuräumen?

https://www.blick.ch/sport/leichtathletik/auch-holland-vergeigts-schweizerinnen-nach-wechsel-puff-an-wm-disqualifiziert-id16499324.html
Die Negerli sind keine Schweizerinnen. Aber Sex- und Haustiere und Fetische der Rot-Grünen.

https://www.blick.ch/schweiz/zuerich/blick-unterwegs-mit-einer-vorstadt-gang-in-schlieren-zh-diese-jungen-verherrlichen-gewalt-und-pfeifen-auf-die-schweiz-id16499015.html
Die sind nicht im Film "Schweiz". Raus mit dem Müll!

https://www.watson.ch/schweiz/terrorismus/600732704-pmt-die-7-wichtigsten-fragen-und-antworten
Das Gesetz richtet sich nicht gegen den Islam, wie es müsste. Es wird gegen Regime-Gegner benützt werden, also gegen Nicht-Rot-Grüne welche z.B. den EU-Beitritt verhindern, die Demokratie ausbauen, die Übervölkerung beenden, die Einwanderung stoppen, die Islamisierung stoppen usw., wollen.

https://www.blick.ch/ausland/deutsches-bundesverfassungsgericht-gibt-klimajugend-recht-klagen-fuers-klima-id16497147.html
Die Klimahysteriker werden immer primitiver und noch dümmer. Es hat immer Warmzeiten und Eiszeiten gegeben.
Und wie sieht es mit den Schulden von Bund, Kantonen und Gemeinden aus, die heute gemacht werden, damit die Politiker ihr Versagen zudecken können? Die müssen dann von der nächsten Generation zurück bezahlt werden. Das kümmert die Rot-Grünen seltsamerweise nicht.

https://www.blick.ch/schweiz/zentralschweiz/sohn-von-totgepruegeltem-psychiatrie-patient-85-sammelt-nun-spenden-mein-papa-ist-tot-und-mein-erspartes-weg-id16496040.html
In der Schweiz ist Recht käuflich, aber nur für Wenige erschwinglich. Das Bundes-Irrenhaus will es so.
Man importiert lieber Sex- und Haustiere aus der ganzen Welt für die Rot-Grünen und füttert den Müll auch noch, anstatt dass man ein funktionierendes System auf die Beine stellt.


NZZ zensurierte Leserkommentare 1/2021


NSP - PNS
Wir sind die Sozialdemokratische Partei der Schweiz mit nationaler Ausrichtung!
National Sozialdemokratische Partei
Partie National-Social-Démocrate
Partito Nazional-Social-Democratica