Allgemein:

Startseite

Linksextreme Zensur von Leser-Kommentaren

Tagesanzeiger: Meine zensurierten Leser-Kommentare

NZZ: Meine zensurierten Leser-Kommentare

Klimawandel - Klimaerwärmung

Die Entopiophobie der Rot-Grün-Regenbogenfarbigen

Definition Linksextremismus / politische Linke

Kunst

Meinungsäusserungs-Freiheit / Gesinnungs-Freiheit

Lügenverbreiter barrikade.info

Starfield Bildschirmschoner Screensaver Download

Impressum und Kontakt

Bitte beachten: Leser-Kommentare und Leserbriefe sind immer persönliche Meinungen, ausgenommen dort, wo objektive Wahrheiten geschrieben werden.

neue züri zeitung - unendlich pol. korrekt!

Wir garantieren Bildungs-Abstinenz und Zensur!

Deine tägliche Dosis Impfstoff gegen das Denken, die Vernunft und die Schweiz. (Frei nach Christoph Mörgeli)


Meine in der NZZ zensurierten Leser-Kommentare.

Nicht veröffentlichte Antworten von mir auf andere Leser-Kommentare kann ich nicht auflisten, weil der Link der NZZ auf Leser-Kommentare nicht funktioniert. Es werden also nur Leser-Kommentare aufgelistet, welche sich direkt auf den Artikel und nicht auf einen anderen Leser-Kommentar beziehen.
Dann kommt es auch vor, dass Leser-Kommentare veröffentlicht werden, und nach ein paar Tagen wieder verschwinden. Diese sind dann selbst im Disqus-Konto nicht mehr vorhanden. Der Moderator manipuliert also mein Disqus-Konto.
Man muss davon ausgehen, dass Leser-Kommentare von anderen auch zensuriert werden, sobald sie nicht links sind.
Der neuste Kommentar ist immer zuoberst, der älteste zuunterst.
Mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Leser-Kommentaren und mittels Veröffentlichung bzw. Nicht-Veröffentlichung von Artikeln wird die öffentliche Meinung seit mindestens den 90ern schön nach Links gezogen. Dazu kommen Mobbing- und Hass-Kampagnen gegen solche (Personen oder Gemeinschaften), welche es wagen, eine nicht-linke Meinung zu haben, z.B. gegen die SVP.

Am 29.6.2016 habe ich folgendes E-Mail von der NZZ-Community erhalten:
"Guten Tag,
Wie Sie vielleicht bereits festgestellt haben, ist es Ihnen seit Dienstagabend nicht mehr möglich, auf nzz.ch zu kommentieren. Wir haben Ihre Kommentare des vergangenen Monats analysiert. Da Sie unsere Netiquette (http://www.nzz.ch/willkommen-in-der-kommentarspalte-von-nzzch-1.18307909) mehrmals und massiv verletzt haben, sind wir zum Schluss gekommen, dass Ihre Kommentare einem sachlichen Diskussionsklima auf nzz.ch nicht zuträglich sind.
Wir haben uns deshalb entschieden, Sie zu sperren.
Freundliche Grüsse,
Das NZZ-Community-Team
Neue Zürcher Zeitung AG
Postfach . 8021 Zürich
Tel. +41 (44) 258 10 00 Fax +41 (44) 258 18 39
leserservice@nzz.ch - www.nzz.ch/leserservice"
Ich bin bei der NZZ wieder zu 100 % gesperrt. Meine Meinung: Als Vorwand wird die Verletzung der Netiquette vorgeschoben. Tatsächlich hat man mich aber gesperrt, weil meine Meinungen massiv mehrheitsfähig und politisch nicht korrekt sind.

Neue und massivere Zensur bei der NZZ ab 8.2.2017
Die NZZ verschärft die Zensur ab 8.2.2017 massiv, wie hier https://www.nzz.ch/feuilleton/in-eigener-sache-warum-wir-unsere-kommentarspalte-umbauen-ld.143568 in der NZZ selbst nachzulesen ist.
Dem verdrehten Lügen-Geschwurbel-Artikel entnehme ich, dass die Kommentar-Funktion ausgeschaltet wird, weil sich immer mehr Leser-Kommentatoren beschwert haben, weil ihre Kommentare nicht freigeschaltet wurden, obwohl die Kommentare der Netiquette der NZZ entsprochen haben. Dies bedeutet auch, dass immer mehr Kommentare zensuriert wurden. Zensuriert wurden die Kommentare, weil die Kommentare nicht politisch korrekt, also nicht-links, waren.
Damit diese für die NZZ, und auch die Schweiz, sehr nachteilige Situation von zunehmender Zensur bei der NZZ nicht bekannt wird, hat man kurzerhand das System so geändert, dass sich Zensur von alleine ergibt und die NZZ immer behaupten kann, sie würde nicht zensurieren. Natürlich kann sie nicht mehr derart zensurieren wie vorher, was sie auch nicht muss, denn das neue System macht es.
Die Meinung der Stimmbürger geht also immer weiter weg von der Meinung der von den Linken kontrollierten Medien. Das schliesse ich aus diesem Vorgehen.

Meine Meinung: Bitte kündigen Sie ihr NZZ-Abo per sofort und verlangen das Geld zurück. Danke im Namen der Aufklärung und der Meinungsäusserungs-Freiheit. Alternativ lassen Sie das Abo einfach auslaufen. Dann fällt nicht so auf, dass Sie evt. ein Freigeist sind.

Kommentare ab 29.6.2017

In der NZZ habe ich selbverständlich darauf geachtet, wie ich alles schreibe. Hier muss ich es nicht. Ich wurde wegen des Inhalts und nicht wegen des Tons gesperrt.

Ab 23.2.2018 liste ich hier auch die nicht veröffentlichten Kommentare im Blick auf.


Nachtrag am 1.2.2020
Irgendwann im Januar 2020 habe ich festgestellt, dass es in der NZZ gar keine Leser-Kommentare mehr gibt. Der Grund dafür ist einfach: Die Leser-Kommentare wurden immer regime-kritischer, weswegen sich die regime-treue NZZ dazu entschlossen hat, keine Leser-Kommentare mehr zu veröffentlichen. Die richtige NZZ ist tot. Jetzt ist die NZZ ein propagandistisches Hetzblatt gegen Freiheit und gegen Demokratie, um dem Bundes-Irrenhaus zu gefallen. Möglicherweise fliessen deswegen im Hintergrund gar Steuergelder zur "NZZ", weil den Ramsch niemand lesen will.
1.2.2020

Kommentare sind immer Meinungs-Äusserungen.


Mai 2022



https://www.blick.ch/schweiz/zuerich/aufruhr-im-zuercher-kantonsrat-frau-stuermt-ratssaal-mit-igel-kot-id17495201.html
Ein Negerli wars.

https://www.blick.ch/politik/linke-rufen-zu-gegendemo-auf-svp-zittert-um-ihr-volksfest-id17494252.html
Das Putinisten-Pack in Basel unter Führung der Rot-Grünen (z.B. Wermuth, Meyer, Molina, Arschlan...) macht Puff. Hat es schon Verhaftungen gegeben? Wenn nein, sind sowohl Staatsanwaltschaft und Polizei korrupt und müssen unter Aufsicht des Bundes-Irrenhauses gebracht werden. Aber dieses ist auch zu Gunsten der Rot-Grünen korrupt. Wie geht das weiter? Die Gegendemo wird aus vorgenannten Gründen kaum gestoppt werden.

https://www.watson.ch/schweiz/ukraine/735266636-nachtwoelfe-putins-motorradgang-in-der-schweiz
Gemäss dem Bundes-Irrenhaus und den anderen Rot-Grünen gegen die Schweiz Hetzern gibt es in der Schweiz kein Problem mit Ausländern. Aber gemäss dem Bundes-Irrenhaus und den anderen Rot-Grünen stören in der Schweiz die Schweizer.

https://www.nzz.ch/meinung/nicht-nur-krieg-auch-gleichgueltigkeit-bedroht-den-liberalismus-ld.1682973
Die Zensur in den rot-grünen (Staats) Hass-Medien, zu denen auch die NZZ zählt, hat volle Freiheiten: Alles was nicht rot-grün ist, wird zensuriert.

https://www.nzz.ch/schweiz/ukraine-wird-es-wieder-enden-wie-mit-den-bosnien-fluechtlingen-ld.1681331
Flüchtlinge müssen nach Ende des Konflikts die Schweiz wieder verlassen. Leider war das bisher nicht so, muss aber neu so gemacht werden. Das Asyl- und Flüchtlingswesen muss rückwirkend per 1.1.1980 auf das geografische Westeuropa ohne Übersee-Gebiete festgelegt werden.

https://www.watson.ch/international/russland/679529256-suedossetien-beschliesst-referendum-zur-abspaltung-von-georgien
Die Ausländer in Georgien, in diesem Fall übrig geblieben Russen aus der Sowjet-Zeit, wollen also eine Abspaltung von Georgien.

https://www.blick.ch/politik/er-soll-ein-reichsbuerger-sein-buendner-wollten-deutschen-nicht-einbuergern-id17486179.html
Aber Muslime bürgern sie ein. Kein einziger Muslim repsektiert die Werte der Bundesverfassung.

https://www.blick.ch/ausland/ex-wagner-soeldner-spricht-ueber-ukraine-und-kritisiert-putin-russland-brauchte-einen-kleinen-siegreichen-krieg-id17487967.html
Die Russen wurden 100 Jahre lang von den Roten so sozialisiert. Und so wollen es die Roten in Europa auch.

https://www.blick.ch/meinung/thema-der-woche/blickpunkt-ueber-massnahmen-gegen-medien-nicht-roger-koeppel-ist-das-problem-id17487881.html
Die linksextreme Zensur bei den Leser-Kommentaren in den Online-Medien besteht seit mindestens 20 Jahren und dient dazu, die öffentliche Meinung zu steuern. Die Presse-Freiheit hat bisher nur dazu geführt, dass die öffentliche Meinung mit Artikeln und Zensur bei den Leser-Kommentaren zu Gunsten Rot-Grün manipuliert wird. Die Medien in der Schweiz sind Lügen-Medien. Rot-Grüne Lügen- und Hass-Medien gegen Demokratie und gegen Freiheit.

https://www.blick.ch/politik/pensionskassen-haben-rekord-vermoegen-angehaeuft-ueber-1000-milliarden-aber-aeltere-haben-wenig-davon-id17487489.html
Pensions-Kassen dienen nicht dazu, die Pension zu sichern, sondern um Abzockern bei den Penskions-Kassen das Portemonnaie zu füllen. Das war von Anfang an so.

https://www.watson.ch/schweiz/feminismus/185190031-sp-politikerin-will-genderstern-einfuehren-fuer-eine-inklusive-sprache
Sie wird mit ihrem Genderstern ins Irrenhaus Mekka ausgeschafft.

https://www.watson.ch/international/liveticker/398746920-ukraine-krieg-erbitterte-kaempfe-zwischen-cherson-und-mykolajiw
12.5.2022
18:26
G7 will Blockade ukrainischer Getreideexporte brechen
"...Das Getreide werde dringend in afrikanischen Ländern und im Nahen Osten gebraucht, sagte Baerbock. Am Himmel braue sich eine Ernährungskrise zusammen,..." Aha! Das übervölkerte Afrika und der übervölkerte Nahe Osten sind in Bezug auf Lebensmittel von der Ukraine abhängig.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/stadt-luzern-polizei-stellt-bei-zweiradkontrolle-rund-100-ordnungsbussen-aus-ld.2289007
Die Baustelle Ausgans Rothenburg Richtung Aargau-Süd-Staaten ist auch sehr gut fürs Bussen-Kässali. Bei den Rotlichtern fahren die Velofahrer auf dem Trottoir nach vorne und stellen sich dann vor die Autos.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/aarau/aarau-flohmi-haendler-schalten-sich-in-markthallen-diskussion-ein-man-will-uns-einfach-den-stecker-ziehen-ld.2288014
Die Stadt will den Flohmarkt nicht. D.h. es muss alles daran gesetzt werden, dass die Markhalle ganzjährig benutzbar wird.

https://www.blick.ch/wirtschaft/angebot-bald-kleiner-als-nachfrage-der-schweiz-droht-eine-wohnungsnot-id17482364.html
Die Schweiz kann 5 Millionen Menschen ernähren und in der Schweiz leben 9 Millionen Menschen. 4 Millionen (eingebürgerte) Einwanderer müssen repatriiert werden.

https://www.blick.ch/ausland/talk-ueber-nationalsozialismus-russischer-moderator-biegt-sich-definition-zurecht-id17466925.html
Das stimmt, was der Moderator sagt: Weder Anti-Slawismus noch Anti-Semitismus noch Rassismus allgemein usw. müssen Teil eines nationalen Sozialismus bzw. einer Polit-Ideologie sein.

https://www.watson.ch/international/russland/843412718-recherche-deckt-putins-geheimen-angriff-auf-europa-auf
Die europäischen Rot-Grünen haben ihm bisher gerne geholfen, denn sie wollen die rote Armee in Europa, um eine Union der sozialistischen europäischen Staaten zu errichten. Vorbilder sind Russland, China und die ehemalige Sowjet-Union

https://www.blick.ch/politik/gegen-kritische-berichte-parlament-verpasst-medien-einen-maulkorb-id17476886.html
Die SP wollte den Passus streichen, bei den Leser-Kommentaren in Online-Medien wird aber nach linksextremen Gesichtspunkten zensuriert. Verdammte Drecks-Heuchler!

https://www.blick.ch/wirtschaft/1000-quadratmeter-anwesen-an-bester-lage-im-tessin-behoerden-nehmen-russischem-politiker-luxus-villa-weg-id17476062.html
Und wo bitte schön ist die Rechtsgrundlage für die Beschlagnahmung/Enteignung? Es gibt natürlich keine, denn das Bundes-Irrenhaus macht ja bekanntlich an der Verfassung vorbei, was ihm gerade durch die irre Rübe weht.
Wer kommt als nächstes dran?

https://www.blick.ch/politik/es-geht-um-hunderte-millionen-buergerliche-front-im-steuer-kampf-broeckelt-id17477044.html
Entweder zahlen alle VSt., oder niemand.

https://www.blick.ch/ausland/der-krieg-in-der-ukraine-die-entwicklungen-des-konflikts-im-liveticker-id17193095.html
10.5.2022
Die Nato muss jetzt endlich eingreifen.
Alternativ die USA, GB und F, denn diese hatten seinerzeit den von Heinrich Himmler gewollten und offerierten Separat-Frieden an der West-Front abgelehnt, was zum kalten Krieg, einem von den Roten unterjochten und terrorisierten Ost-Europa und ca. 40 Millionen in der roten Sowjet-Union Ermordeten zur Folge hatte. Und natürlich, dass die Sowjet-Union leider in ihren Grenzen bestehen blieb.

https://www.blick.ch/wirtschaft/weiterer-ex-chef-meldet-sich-zu-wort-debatte-um-alkohol-in-der-migros-weitet-sich-aus-id17474351.html
Die Migros hat alkoholfrei zu bleiben.
"...Scherrer stellt klar: «Die Migros verkauft grosse Mengen Alkohol, sei es über Denner, Migrolino, Voi und sogar über den Migros-Online-Supermarkt!» ..."
Das ist gelogen! Oder ist der Denner die Migros?

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/wynental-millionenprojekt-in-reinach-entstehen-16-neue-einfamilienhaeuser-ld.2284138
Die Schweiz kann 5 Millionen Menschen ernähren und in der Schweiz leben 9 Millionen Menschen.

https://www.watson.ch/international/russland/987362041-elon-musk-tweet-nach-russischer-drohung-sorgt-fuer-verwirrung
Die Aussagen von Musk ehren ihn!

https://www.watson.ch/schweiz/wirtschaft/393609305-schweiz-diese-fachkraefte-fehlen-und-das-sind-die-gruende-und-folgen
In der Schweiz hat es noch 1 Million Hektaren Landwirtschaftsland, welches für die Nahrungsmittel-Produktion verwendet werden kann, und es wird tagtäglich einiges weniger. Die rot-grünen Lügen-Medien und das Bundes-Irrenhaus verbreiten die Lüge, dass es noch 1,45 Millionen ha seien. Mit der 1 Million Hektaren lassen sich 5 Millionen Menschen mit der Qualität und Quantität von 2022 ernähren. In der Schweiz leben 2022 aber 9 Millionen Menschen. D.h. für die überzähligen 4 Millionen müssen jeden Tag sämtliche Lebensmittel aus der ganzen Welt importiert werden. Werden alle Höfe auf biologische Landwirtschaft umgestellt, was durchaus Sinn machen würde, sind es noch 4 Millionen Menschen, welche die Schweiz ernähren kann. Für Strom aus erneuerbaren Quellen gilt dasselbe: 5 Millionen kann die Schweiz selbst versorgen. Also sind alle anderen überzählig. Die Bevölkerung muss also auf maximal 5 Millionen reduziert werden, dies durch Einwanderungsstopp, Repatriierung von (eingebürgerten) Einwanderern und ihren Nachfahren, und Vermehrungs-Verbot für (eingebürgerte) Einwanderer und ihre Nachfahren. Damit der Bevölkerungsrückgang auf maximal 5 Millionen Einwohner sozial und volkswirtschaftlich verträglich abläuft, braucht es um die 30 Jahre!!!

https://www.watson.ch/international/liveticker/398746920-ukraine-krieg-alle-news-des-tages-im-liveticker
8.5.2022
10:24
Selenskyj mit emotionaler Videobotschaft zum Weltkriegsende
Am 3. September 1939 haben GB, F und Australien Deutschland den Krieg erklärt, was den 2. Weltkrieg ausgelöst hat, der nur aus der Sicht der egozentrischen GB, F und USA ein Weltkrieg ist.

https://www.watson.ch/schweiz/gesellschaft%20&%20politik/922333231-immunitaet-von-roger-koeppel-und-fabian-molina-auf-dem-pruefstand
Das finsterrote Neo-Zoon Sibel Arschlan versteckt sich auch noch hinter ihrer parlamentarischen Immunität, obwohl sie nicht im Amt als National-Rätin an der unbewillgiten Demo war.

https://www.blick.ch/schweiz/kommts-zur-konfrontation-auf-friedhof-russen-botschaft-warnt-vor-absage-von-9-mai-siegesfeier-in-basel-id17470471.html
Wenn die russische Botschaft vor einem Verbot der Feier warnt, muss man die Feier verbieten. Der Anteil der Sowjet-Union am Sieg über Nazi-Deutschland ist sowieso unbedeutend. Nach dem Sieg über die National-Sozialisten haben die Sozialisten in der UdSSR in den nächsten 45 Jahren ca. 40 Millionen Menschen ermordet. Schräger Sieg, der zur Ermordung von 40 Millionen Menschen führt.

https://www.watson.ch/international/brasilien/366027077-amazonas-abholzung-in-brasilien-erreicht-erneut-neuen-hoechstwert
In Bezug auf die Schweiz ist es so: Alles wurde abgeholzt, denn die Schweiz war ursprünglich 1 Wald, und mittlerweile ist die Schweiz sogar massiv übervölkert, denn in der Schweiz leben 9 Millionen statt nur maximal 5 Millionen. Die Schweiz kann nur maximal 5 Millionen Menschen ernähren. Deswegen müssen für die 4 Millionen Überzähligen die Lebensmittel aus der ganzen Welt, z.B. dem abgeholzten Amazonas, importiert werden.
In Bezug auf Europa (Also inkl. Schweiz) sieht es so aus, dass in Europa alles abgeholzt wurde, denn Europa war ursprünglich 1 Wald, und die Übervölkerung droht.
Wieso also sollen Indien und Südamerika nicht auch alles abholzen, damit die Bevölkerung mehr Platz hat? Oder mehr Lebensmittel ins übervölkerte Europa exportieren können? Auf vegane oder vegetarische Ernährung wechseln? Geht nicht, weil der Mensch ein Allesfresser ist, und somit auch alles fressen muss. Vegetarische oder vegane Ernährung ist ungesund und hat negative Auswirkungen auf die Psyche wie irrationales Denken, Reden und Handeln und Aggressivität. Teilzeit-Vegetarismus wäre eine Möglichkeit, eine sehr gute sogar (Ich praktiziere sie), löst aber das Problem der übervölkerten Schweiz nicht.
In Bezug auf die Stromversorgung sieht es ähnlich aus: Wir können 5 Millionen Menschen problemlos mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgen. Bauen wir die erneuerbaren Energien noch aus, kann der Anteil an E-Autos problemlos gesteigert werden. Ohne AKW. Aber nur in einer 5 Millionen Schweiz.

https://www.blick.ch/wirtschaft/us-politiker-attackieren-schweiz-als-gehilfin-putins-jetzt-holen-schweizer-banken-zum-gegenschlag-aus-id17467919.html
Der Finanz-Platz ist also +/- sauber.
Dann muss jetzt nur noch das Gesetz geändert werden, um die Schlupflöcher für Anwälte zu stopfen, dann ist auch die Schweiz sauber raus.

https://www.aargauerzeitung.ch/aargau/wyna-suhre/teufenthal-vom-schandfleck-zum-aushaengeschild-das-wuenscht-sich-die-bevoelkerung-vom-injecta-areal-ld.2285185
Die Injecta Druckguss AG musste konkurs gehen, damit diese Überbauung erstellt werden kann.

https://www.luzernerzeitung.ch/zentralschweiz/luzern/hochschule-luzern-auch-in-syrien-und-afghanistan-fallen-bomben-luzerner-forschende-orten-handlungsbedarf-im-asylbereich-ld.2285137
Das Asyl- und Flüchtlingswesen in der Schweiz muss rückwirkend per 1.1.1980 auf das geografische Westeuropa ohne Überseegebiete festgelegt werden.

https://www.nzz.ch/schweiz/freiheit-dem-busen-ein-fall-fuer-tamara-funiciello-ld.1682571
Und gleichzeitig will sie die Frauen in der Burka sehen. Sie gehört ins Irrenhaus Mekka ausgeschafft.

https://www.blick.ch/politik/armee-bildet-neu-auch-muslime-und-juden-zu-soldaten-seelsorgern-aus-er-ist-der-erste-militaer-imam-der-schweiz-id17464723.html
Der Islam muss verboten und alle Muslime ausgeschafft werden.

https://www.blick.ch/ausland/wegen-nato-beitritt-kreml-hetzt-mit-nazi-plakat-gegen-schweden-id17461211.html

Bekanntlich waren und sind die Sozial-Demokraten das Problem: In den letzten 100 Jahren 200 Millionen Menschen von den Roten ermordet. 60 Millionen in der Sowjetunion und 100 Millionen in China, die restlichen 40 Millionen läppern sich weltweit zusammen.

https://www.blick.ch/ausland/der-krieg-in-der-ukraine-die-entwicklungen-des-konflikts-im-liveticker-id17193095.html
07:46 Uhr
Kadyrow fordert «zweite Phase» des Krieges und Einnahme ganzer Ukraine
Kadyrow und seine Pflanzen sind Feiglinge, welche jeder symmetrischen Bedrohung aus dem Weg gehen.

https://www.watson.ch/schweiz/energiewende/398863231-wissenschaft-informiert-parlament-ueber-klimakrise-svp-bleibt-fern

Der Klimawandel ist natürlichen Ursprungs. Daran ändern weder die misanthropischen Rot-Grünen noch ihre Hass- und Lügen-Kampagnen etwas.

https://www.blick.ch/schweiz/bern/mit-stichverletzungen-im-spital-18-jaehriger-in-bern-mit-messer-angegriffen-id17457503.html
Ich tippe auf kulturelle Bereicherung durch Neozoen, importierte oder hier geborene gebietsfremde und invasive Sex- und Haustiere und Fetische der Rot-Grünen, (eingebürgerte) Einwanderer.

https://www.blick.ch/ausland/wegen-krebs-op-ausser-gefecht-dieser-mann-soll-putin-als-praesidenten-vertreten-id17457063.html
Der nächste Sozi, der nach seienm Abgang an die Macht kommt. Die europäischen Sozis freuts. Wermuth und Co. haben die Gratulations-Karten schon bereit.

https://www.blick.ch/politik/taskforce-eingesetzt-bundesrat-will-energie-verbilligen-treibstoff-verguenstigung-wird-bereits-heftig-diskutiert-id17455428.html

Die Treibstoff-Preise gehören so oder so ans Einkommen gekoppelt. Bis zu einem Betrag der definitiven Steuerrechnung von etwa 4000.-- Franken ist die Mineralöl-Steuer zu erlassen. Ab 4001 Franken bis 8000 Franken geht es dann linear hinauf.

https://www.watson.ch/wissen/international/462517061-kopftuchverbot-an-franzoesischen-schulen-studie-findet-positive-effekte

Ausserhalb des Nahen Ostens muss der Islam verboten und alle Muslime müssen repatriiert werden. In der Schweiz sollten wir noch dieses Jahr anfangen.

https://www.watson.ch/international/usa/123164525-das-hoechste-us-gericht-geht-gegen-das-recht-auf-abtreibung-vor

In einer Demokratie würde das Volk darüber abstimmen.

https://www.blick.ch/wirtschaft/die-scheichs-werden-langsam-nervoes-hollaender-uebernehmen-die-mall-of-switzerland-in-ebikon-id17453789.html
Dieses Einkaufs-Center ist so etwas von überzählig in der Schweiz, dass man es gar nicht beschreiben kann. Wenn die Muslim-Arschlöcher in Abu Dhabi noch 10 Jahre Geduld haben, wird es klappen mit der Rendit, vorausgesetzt, die Bevölkerung wächst weiterhin so exorbitant schädlich wie jetzt.
Vermutlich werden bis in 10 Jahren aber den Schweizern die Augen aufgegangen sein, und dann beginnt die Repatriierungs-Aktion der 2022 überzähligen 4 Millionen (eingebürgerten) Einwanderer. Dann macht das überflüssige Einkaufs-Zentrum konkurs.

https://www.watson.ch/international/russland/676593358-rate-mal-wer-schwul-ist-russland-startet-homophobe-reality-show
Nicht-Heterosexualität muss verboten und alle Nicht-Heterosexuellen ins Irrenhaus Mekka exportiert werden.

https://www.watson.ch/schweiz/ukraine/536642348-ukraine-krieg-kritik-an-it-system-registerme-wegen-preis
Man muss davon ausgehen, dass die Firma von Sozi-Profiteuren geleitet wird, welche Kontakte ins Bundes-Irrenhaus pflegen.

https://www.blick.ch/wirtschaft/schweizern-droht-einkommensverlust-preise-steigen-staerker-als-loehne-id17450312.html
Die Rot-Grünen und die Bürgerlichen wollen eine reiche Oberschicht, zu der sie selbst auch gehören. Der Rest soll "darben". Also tun sie alles, was es dazu braucht.

https://www.blick.ch/meinung/kolumnen/editorial-von-sonntagsblick-chefredaktor-gieri-cavelty-der-faschismus-ist-die-groesste-politische-gefahr-des-21-jahrhunderts-id17450374.html
Gieri Cavelty ist ein rot-grüner Hass-Prediger und Berufs-Lügner, der sofort nach Mekka ausgeschafft gehört. Nicht die braunen Linken sind das Problem, sondern die roten und die grünen Linken. Und Putin ist ein roter Internationalist wie Cedric Wermuth, Fabian Molina, Balthasar Glättli und alle anderen rot-grünen Schweizer-Hasser!
Der Artikel soll die Bevölkerung mit Lügen manipulieren. Ich hoffe, jeder Leser merkt es.


NZZ zensurierte Leserkommentare 1/2022


NSP - PNS
Neue Sozialdemokratische Partei
Partie Nouveau Social-Démocrate
Partito Nuovo Social-Democratica
Partito Nov Social-Democratica